Jungenübernachtung/Nachtschicht

Letzte Woche war die große Jungenübernachtung in dem Kinder- und Jugendzentrum Rotation. Um 18:00 Uhr schickten wir alle nach Hause, die nicht für die Übernachtung angemeldet waren. Zu einer Besprechung und Zeitplan für diesen Abend, setzten wir uns mit den Kindern im Saal zusammen. Auch „Speedy“ unser Breakdance Trainer war schon da um unseren Kids einen  Einsteiger- Kurs zu geben. Dieser wurde mit Freude angenommen und eine Stunde lang getanzt und ausprobiert. Nach dem die Jungen ausgepowert waren, wurde in der Küche herzhafter und süßer Pfannkuchen  zubereitet und anschließend verspeist. Als der Hunger gestillt war, hatten die Jungs Zeit für sich und wir spielten im ganzen Haus verstecken.

Die Zeit verging wie im Fluge. Als es dann stockdunkel draußen war, trommelten wir die Jungs zusammen und die Mutigsten gingen mit uns auf zur Schatz- Nachtwanderung durch die Weststadt. Wir hatten eine Schnitzeljagd vorbereitet, in dem ein paar Rätsel gelöst werden musste. Die Jungs lösten die Rätsel sehr flott und so wurde der Schatz rasch gefunden. Wir hatten Fackeln für sie versteckt. Dann ging es im Fackelzug, von den Jungs bewundernd, zum Jugendzentrum zurück

Dann guckten wir mit den letzten Freiwilligen noch einen Film. Manche hatten sich bereits zur Bettruhe begeben. Wenige Kinder waren noch bis tief in die Nacht wach.

Am nächsten Morgen waren besagten Jungs die Augen noch „sehr klein“. Nichtsdestotrotz wurde ein gemeinsames Frühstück vorbereitet und verspeist. Wir ließen den Abend mit den Kindern Revue passieren und überlegten was beim nächsten Mal noch optimiert werden könne. Kurze Zeit später kamen dann auch schon die Eltern.